FORUM BLAU Kulinarische Reise

In dieser Serie der Kölnischen Rundschau lernen Sie Restaurants in Köln, Rezepte für Zuhause und mehr kennen.

Diese Woche: Eine kulinarische Reise nach Russland

Die kulinarische Reise führt Sie diese Woche in das flächenmäßig größte Land der Erde: Nach Russland. Der Kreml, Moskau, Sankt Petersburg, Sibirien, Ballett, Kaviar und Wodka – das alles und noch viel mehr hat das Land zu bieten. Auch die russische Küche ist vielseitig und hat sich aus einer langen Tradition entwickelt. Zu den bekanntesten Gerichten gehört Borschtsch, Pelmeni, Piroschki, Kaviar und Kohlrouladen.

Viele dieser typisch russischen Speisen können im Restaurant Sankt Petersburg in Köln probiert werden. Wer gerne selbst Gerichte aus Russland kochen möchte, kann die passenden Zutaten im Mixed Markt in Köln-Porz kaufen. Ein echter Klassiker ist das Cocktail-Rezept dieser kulinarischen Reise, mit dem Sie sich in die Metropole Moskau träumen können: Der Moscow Mule.

      © Foto: imago images/Fascinadora

Russisches Essen im Restaurant Sankt Petersburg

Im Kölner Stadtteil Zollstock wartet authentische russische Küche auf Besucherinnen und Besucher. Gefüllte Blini als Vorspeise, Soljanka, Pelmeni, Schaschlik, Blini, Kaviar und mehr gehören zu den Speisen des Restaurants Sankt Peterburg. Aber nicht nur Fleisch- und Fischliebhaber kommen hier auf ihre Kosten: Die vegetarischen und veganen Speisen runden die Auswahl des russischen Restaurants ab. Wer nach der Hauptspeise noch ein süßes Dessert probieren möchte, wird sich über die Blini – gefüllte Pfannkuchen – freuen. Mit Karamellmilch, Vanilleeis und Kirschen, Schokolade und Banane oder Erdbeermarmelade können die russischen Blini probiert werden.

Das Restaurant Sankt Petersburg bietet einen Lieferdienst sowie Speisen zum Abholung an. Von Mittwoch bis Sonntag kann man zwischen 11:30 und 22:00 Uhr bestellen.

  • Wo? Restaurant Sankt Petersburg, Höninger Weg 369, 50969 Köln
  • Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag, 11:30 - 22:00 Uhr. Hinweis: Die Öffnungszeiten können sich aufgrund der aktuellen Situation stetig ändern, sodass Sie sich auf der Webseite über eventuelle Änderungen informieren sollten.
  • Mehr Informationen: https://restaurant-spb.de/

Spezialitäten aus Russland im Mixed Markt kaufen

Im Mixed Markt in Köln-Porz gibt es viele verschiedene Lebensmittel aus Osteuropa zu kaufen. Insbesondere russische Spezialitäten gehören zum Sortiment des Mixed Markts.

Wer gerne seine Lieblingsspeisen aus Russland selbst nachkochen möchte, findet hier eine große Auswahl russischer Produkte: Warenki, Kwas, Pelmeni und vieles mehr.

  • Wo? Mixed Markt, Konrad-Adenauer-Straße 40/42, 51149 Köln
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 09:00 – 20:00; Samstag, 08:00 – 18:00. Hinweis: Die Öffnungszeiten können sich aufgrund der aktuellen Situation stetig ändern, sodass Sie sich auf der Webseite über eventuelle Änderungen informieren sollten.
  • Mehr Informationen:https://www.mixmarkt.eu/de/germany/maerkte/79

Restaurant, Produkte und mehr in Köln

 

Eine kulinarische Reise nach Indien

Taj Mahal, Bollywood, Neu-Dehli – Indien ist ein Land der Vielfalt. Die Landschaft reicht vom Himalaya bis zum Indischen Ozean und lockt zahlreiche Besucherinnen und Besucher in das südasiatische Land. So vielfältig wie das Land ist auch die Küche Indiens, wobei es typisch indische Elemente gibt, die sich durch ganz Indien ziehen. Zu diesen typisch indischen Elementen zählen die Gewürze, die verwendet werden, sowie das traditionelle Curry.

Wegen des hinduistischen Glaubens sind viele indische Gerichte vegetarisch, sodass es nicht verwunderlich ist, dass auf der Speisekarte des indischen Restaurants Mumbai Palace einige vegetarische und vegane Spezialitäten zu finden sind. Gewürze und andere Zutaten für ein echtes indisches Curry gibt es im Supermarkt Asien Bazar zu kaufen und der Mango-Cocktail bietet ein fruchtig-erfrischendes Geschmackserlebnis. Das Rezept dazu finden Sie in dieser kulinarischen Reise nach Indien.

 

Eine kulinarische Reise nach Korea

Die kulinarische Reise entführt Sie diese Woche nach Korea, genauer nach Südkorea. Es gibt viele Elemente der koreanischen Küche, die Gerichten aus anderen asiatischen Ländern ähneln. Ein Beispiel dafür ist der Reis, der auch in der koreanischen Küche eine wichtige Zutat ist. Zu vielen Speisen in Korea gehört Kimchi, womit eine besondere Zubereitung von Gemüse gemeint ist. Das Gemüse, meist Rettich oder Chinakohl, wird in Fischsoße, Chili, Salz und Knoblauch eingelegt, wodurch es den typischen Kimchi-Geschmack bekommt.

Typisch koreanisch sind außerdem die vielen Suppen und Eintöpfe, die es, neben Kimchi und anderen koreanischen Spezialitäten, im Kölner Restaurant Gogimatcha gibt. Um selbst ein koreanisches Gericht zu kochen, finden sich authentische Zutaten aus Korea im Seoulshop in Sülz. Dort kann sich auch mit der zentralen Zutat für den Rezept-Tipp eingedeckt werden: Für den Korean Screwdriver braucht man unter anderem die koreanische Spirituose Soju.

 

Eine kulinarische Reise nach Vietnam

In Vietnam können Besucherinnen und Besucher Traumstrände, hektisches Stadtleben, buddhistische Tempel und vieles mehr erleben. Kulinarisch ist das südost-asiatische Land geprägt von der chinesischen, der thailändischen und der indischen Küche. Allerdings gibt es eine Vielzahl vietnamesischer Gerichte, die aus der eigenen Tradition heraus entstanden sind.

Aufgrund des buddhistischen Glaubens spielt die fleisch- und fischlose Küche in Vietnam eine große Rolle. So ist es nicht verwunderlich, dass im vietnamesischen Restaurant Chum Chay in Köln ausschließlich vegetarische Gerichte angeboten werden. Verschiedenes Gemüse sowie Reis und Reisnudeln bilden die Grundlage für die meisten Speisen. Auch viele Gewürze sind bei der Zubereitung der Gerichte wichtig, allerdings ist die vietnamesische Küche weniger scharf als die thailändische oder indische. Asiatische Produkte – ob scharf oder nicht – gibt es in Ho`s Supermarkt in der Nähe des Hauptbahnhofs zu kaufen. Der Rezept-Tipp ist bei dieser kulinarischen Reise etwas ausgefallener: Der Pho-Cocktail ist inspiriert von einem der beliebtesten Gerichte Vietnams, der Pho-Suppe. Wie man den außergewöhnlichen Cocktail zubereitet, erfahren Sie in dieser kulinarischen Reise nach Vietnam.

 

Eine kulinarische Reise nach Japan

Seit 2013 zählt die japanische Küche zum immateriellen Weltkulturerbe, nicht zuletzt deshalb lohnt sich eine kulinarische Reise in das ostasiatische Land. Reis ist die Grundlage der meisten Mahlzeiten in Japan und aufgrund der Geografie des Landes gehören Meeresfrüchte und Fische zu den beliebtesten Zutaten für verschiedene Gerichte.

Zu den typischen Speisen aus Japan zählt Sushi, was es in unterschiedlichen Variationen im Restaurant Kaizen in Köln zu essen gibt. Wer sich gerne selbst an japanischen Rezepten probieren möchte, findet die passenden Zutaten dafür im Hana Korea Shop in Zollstock. Der fruchtig-süße Rezept-Tipp entführt Sie diese Woche in die Straßen von Tokio.

 

Eine kulinarische Reise nach China

Die wohl bekannteste asiatische Küche in Deutschland ist die chinesische. Dabei gibt es eigentlich gar nicht „die chinesische Esskultur“: In China gibt es sehr unterschiedliche Regionalküchen, die verschiedene Besonderheiten aufweisen. So bietet das Kölner Restaurant Bai Lu Noodles Speisen aus der Region Chongqing im Südwesten Chinas an, die dank der roten Chilis und des Sichuan-Pfeffers geprägt sind von gewisser Schärfe.

Um die unterschiedlichen Geschmäcker Chinas in die heimische Küche zu bringen, eignet sich ein Besuch des Asia Markts Wing On Hong in der Kölner Südstadt. Hier finden Kundinnen und Kunden eine große Auswahl an unterschiedlichen Produkten aus dem südostasiatischen Land. Der Rezept-Tipp kommt zwar nicht direkt aus China, der Name ist aber Grund genug, den Tipp in dieser kulinarischen Reise zu präsentieren: Der Cocktail China Town.

 

Eine kulinarische Reise nach Kuba

Im Land der Zigarren, der weißen Strände und der Autos aus den 1950er Jahren gibt es viel zu entdecken. Bei Spazieren durch die Straßen von Havanna die pastellfarbene Häuser betrachten und abends bei Salsa-Musik den Rhythmus spüren – dafür ist der karibische Inselstaat bekannt.

Kulinarisch ist die kubanische Küche geprägt von verschiedenen Einflüssen: Spanische, karibische und afrikanische Elemente machen kubanische Speisen zu einem abwechslungsreichen Erlebnis. Wer Gerichte aus dem Inselstaat probieren möchte, kann das in dem Restaurant Latino Cubana in Köln-Deutz tun. Hier kommen sowohl Fleisch-, als auch Fischliebhaber auf ihre Kosten. Auch für Vegetarier hat die kubanische Küche viel zu bieten.

Kuba ist außerdem besonders bekannt für seine Zigarren. Echte kubanische Zigarren gibt es im Geschäft La Galana zu kaufen. Passend zur kubanischen Zigarre ist einer der klassischen, erfrischenden Cocktails aus Kuba: Der Mojito und der Cuba Libre dürfen auf keiner Cocktailkarte fehlen. Wie man die beiden kubanischen Cocktails zubereitet, erfahren Sie in dieser kulinarischen Reise nach Kuba.

 

Eine kulinarische Reise nach Chile

Santiago de Chile, die Osterinsel mit den großen und berühmten Moai-Statuen und der Nationalpark Torres del Paine mit den Eisbergen und Gletschern zeigen einige Facetten der Vielfalt Chiles. Das südamerikanische Land ist nicht nur kulturell, sondern auch kulinarisch geprägt von den indigenen Ureinwohnern, den Spaniern und den Zuwanderern aus Europa.

Klassische chilenische, genauer südamerikanische Gerichte wie Empanadas gibt es im Don Kölle. Das Restaurant in der Nähe vom Rudolfplatz bietet eine Mischung aus chilenischer und kölscher Küche an. Verschiedene Weine aus Chile gibt es im Kölner Weinkeller zu kaufen. Ein wenig weihnachtlich wird es beim Rezept dieser kulinarischen Reise: Sie erfahren, wie man den Cocktail Cola de Mono zubereitet. Dieses chilenische Getränk wird vor allem in der (Vor-) Weihnachtszeit getrunken.

 

Eine kulinarische Reise in die USA

Hollywood, die Skyline und der Central Park in New York, der Grand-Canyon, Hawaii und die Golden Gate Bridge – die USA kann mit vielen Sehenswürdigkeiten aufwarten und bietet sowohl für Großstadt-Liebhaber, als auch für Naturbegeisterte einiges zu sehen. Kulinarisch gibt es ebenfalls viel zu entdecken: Ob süß oder herzhalft – die amerikanische Küche ist längst zu uns nach Europa durchgedrungen.

So können Sie sich diese Woche auf eine kulinarische Reise in die USA begeben und Orte in Köln kennenlernen, in denen Sie ganz ohne Fliegen amerikanisches Flair erleben können. Pancakes zum Frühstück gibt es bei Miss Pepper, später dann Chicken Wings und California BBQ Burger im Arizona Grillhouse. American Football und Hot Dogs locken in die Joe Champs Sportsbar und wer gerne süße Naschereien aus den USA in der Domstadt kaufen möchte, kann das im Fishers Sweet Shop im Rhein-Center in Weiden tun. Ein echter Cocktail-Klassiker ist der Cosmopolitan, mit dem man sich in eine Bar in New York träumen kann.

 

Eine kulinarische Reise nach Brasilien

Samba, Rio de Janeiro, der Amazonas und Pelé – das größte Land Südamerikas ist vielseitig. Brasilien ist kulinarisch stark von der portugiesischen Kolonisation geprägt, aber auch von Einflüssen aus Afrika und Europa. Wegen seiner Größe gibt es außerdem starke regionale Unterschiede der brasilianischen Küche. Wer sich selbst von der brasilianischen Ess-Kultur überzeugen möchte, muss gar nicht weit reisen. Traditionelle Gerichte aus Brasilien locken in das Restaurant Pantanal Rodizio. Wer brasilianischen Streefood probieren möchte, kann das donnerstags am Rudolfplatz tun, bei Tapioquinha. Authentische Produkte aus Brasilien finden sich im Asian und Afro Shop auf dem Hohenstaufenring. Für eine Erfrischung zum Essen oder danach sorgt der Cocktail-Klassiker aus Südamerika: Der Caipirinha.

 

Eine kulinarische Reise nach Argentinien

In das Land des Tangos, von Messi, Maradona und Buenos Aires locken nicht nur die Anden und Gletscherseen. Besonders bekannt sind außerdem die Pampas, das Weideland, in dem die argentinischen Rinder leben. Die Küche Argentiniens ist sowohl von europäischen Einflüssen, als auch von der weit verbreiteten Rindzucht geprägt. Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass eine der landestypischen Mahlzeiten das Asado, die Grillmahlzeit, ist. Hier wird verschiedenes Fleisch gegrillt, dabei gibt es regionale Unterschiede, je nachdem, welche Tiere an den Orten gezüchtet werden.

International ist die argentinische Küche vor allem für die gegrillten Steaks bekannt. Authentisches, argentinisches Essen können Kölnerinnen und Kölner im El Chango probieren. Wer lieber selbst ein Steak oder ein anderes argentinisches Gericht selbst zubereitet, findet bei La Estancia im Kölner Süden verschiedene argentinische Produkte. Das Nationalgetränk der Argentinier, Mate-Tee, schmeckt sowohl warm, als auch kalt gut. Ein Rezept für eine fruchtige Mate-Tee-Limonade finden Sie ebenfalls in dieser kulinarischen Reise nach Argentinien.

 

Eine kulinarische Reise nach Thailand

Wunderschöne, weite Strände, türkisblaues Meer, Großstadt-Skyline, Königspaläste – all das ist Thailand. Die Hauptstadt Bangkok besticht durch eine Mischung aus moderner Architektur und alten Tempeln. Neben der beeindruckenden Natur und den spannenden kulturellen Sehenswürdigkeiten ist Thailand außerdem bekannt für seine – teilweise scharfe – Küche.

Geprägt sind die typischen Speisen aus Thailand von chinesischen und indischen Einflüssen. Phad Thai, das Nationalgericht Thailands, besteht aus traditionell gebratenen Reisnudeln mit Sojabohnensprossen, Erdnüssen und wahlweise Fleisch, Tofu oder Garnelen. Neben dem traditionellen Phad Thai können im Restaurant Bangkok in Köln auch viele andere Speisen probiert werden. Wer sich den thailändischen Geschmack nach Hause holen möchte, kann die passenden Zutaten dafür im Heng Long Asiamarkt kaufen. Zwar kommt der Cocktail nicht aus Thailand, mit dem richtigen Rum kann man dem Mai Tai aber einen Hauch von Thailand verpassen.

 

Eine kulinarische Reise nach Großbritannien

Der Big Ben in England, die Edinburgh Castle in Schottland oder der Snowdonia Nationalpark in Wales – Großbritannien hat viel zu bieten. International ist Großbritannien eher für die Beatles und die Queen bekannt, als für kulinarische Köstlichkeiten. Vielleicht überrascht Sie also diese kulinarische Reise nach Großbritannien: Englischer Tee kann im Royal Cupcake probiert werden, schottischer Whisky im Scotia Spirit. Im English Shop bekommen Sie Produkte von der Insel und mit dem Pimms No. 1 Cocktail Rezept können Sie Ihre Freunde beeindrucken.

 

Eine kulinarische Reise nach Frankreich

Nach Frankreich zieht es viele Touristen nicht nur wegen Paris, Nizza und Marseille, sondern auch wegen der Landschaft, dem Meer und den Bergen. Neben dem Eifelturm und der Mona Lisa ist Frankreich auch bekannt für leckeres Gebäck und andere kulinarische Köstlichkeiten: Croissants, Baguettes und Crêpes gehören zu den bekanntesten Speisen aus Frankreich. Wer authentische französische Küche in der Domstadt genießen möchte, kann das in der Bagatelle tun. An drei verschiedenen Orten in Köln ist das Restaurant zu finden. Französisches Gebäck gibt es in der Boulangerie Merle, Produkte aus Frankreich sind in der Epicerie Boucherie zu finden. Für einen Aperitif vor der Essen oder als Cocktail auf dem Balkon ist der Lillet – besonders in Kombination mit Beeren – eine leckere Erfrischung.

 

Eine kulinarische Reise in die Türkei

Ob Istanbul, Ankara oder Antalya – die Türkei ist ein beliebtes und vielseitiges Reiseziel. So vielfältig wie das Land, sind auch die kulinarischen Köstlichkeiten: Die Türkei hat kulinarisch nämlich mehr zu bieten, als Döner und Kebab. An vielen Orten in Köln können Hungrige einen Dürüm oder Lahmacun essen, unter anderem im Restaurant Büyük Harran Doy Doy auf der Keupstraße. Wer es gerne süß mag, findet in der Feinkonditorei Hasan Özdag viel türkisches Gebäck und Süßwaren, unter anderem auch das beliebte Baklava. Türkische, frische und ortientalische Produkte gibt es in den Karadag Supermärkten zu kaufen, die gleich an mehreren Orten in Köln zu finden sind. Für diejenigen, die ein leckeres Essen oder einen lauen Sommerabend gerne mit einem erfrischenden Getränk abrunden, eignen sich die beiden Raki-Rezepte.

 

Eine kulinarische Reise nach Portugal

Fado, Keramik und Cristiano Ronaldo – dafür ist Portugal bekannt. Neben Lissabon und Porto gibt es in Portugal viele kleine Orte direkt am Meer, die sicher einen Besuch wert sind. Auch die portugiesische Küche ist eng mit dem Meer verbunden. Davon kann man sich im Restaurant Alfama selbst überzeugen lassen. Die wohl bekannteste süße Köstlichkeit aus Portugal sind die Pasteis de Nata, Blätterteigtörtchen mit Pudding gefüllt. Die Pasteis de Nata und mehr süßes Gebäck gibt es im Café Bom Dia. Für diejenigen, die gerne selber kochen, hat das Solera die Zutaten für zahlreiche portugiesische Gerichte in ihrem Sortiment. Der Rezept-Tipp aus Portugal bietet eine Alternative zum klassischen Gin Tonic: Mit dem Porto Tonic lässt sich der Tag genüsslich ausklingen.

 

Eine kulinarische Reise nach Italien

Rom, Sizilien, Mailand oder doch die Toskana? Italien bietet ganz unterschiedliche Reiseziele, die alle äußerst beliebt sind bei Urlaubern und Weltenbummlern. Pasta, Pizza, Gelato und Caffé – in Italien steht Genuss und Lebensfreude im Vordergrund. So verspreche die vielen italienischen Restaurants und Eiscafés einen Hauch von La dolce Vita mitten in Köln. Essen wie in Sizilien kann man bei Il Mondo in der Südstadt, italienische Produkte gibt es bei Andronaco zu kaufen und mit einem Negroni oder Aperol Spritz kann der Feierabend eingeläutet werden.

 

Eine kulinarische Reise nach Peru

Im südamerikanischen Land Peru lebten einst die Inka, die auch die Ess-Kultur der Peruaner bis heute maßgeblich geprägt haben. Vom Machu Picchu, einer alten Inka-Stadt, die in den Anden liegt, bis zur Pazifikküsten, dem Amazonas-Regenwald und der Hauptstadt Lima gibt es in Peru einiges zu entdecken. Neben dem Einfluss der Inka ist die Küche Perus außerdem von der spanischen Küche aus der Kolonialzeit sowie Einwanderern aus verschiedenen anderen Ländern bestimmt. Einflüsse aus China, Japan, Europa und Afrika verschmelzen mit dem Essen der Indigenen und bilden die vielseitige kulinarische Kultur in Peru.

Peruanisches Essen in Kombination mit modernen Elementen gibt es im Kölner Restaurant Tigermilch zu Probieren. Für authentische Zutaten aus Südamerika lohnt sich ein Ausflug auf die Luxemburger Straße in das Hola Mundo Colonia. Passend zum Essen darf ein typischer Cocktail aus Peru nicht fehlen: Der Pisco Sour.

 

Eine kulinarische Reise nach Spanien

Eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen hat neben weite Stränden, schönen Inseln und der Sagrada Familia zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten zu bieten. Um sich durch die Vielfalt der spanischen Küche zu probieren, muss man gar nicht weit reisen: Hier in Köln gibt es Tapas bei Tapeo und co, spanische Spezialitäten bei Solera und Feinkost bei der Kleinen Markthalle. An warmen Sommertagen in der Großstadt entführt Sie der selbstgemachte Sangria an die Küsten Spaniens.

 

Eine kulinarische Reise nach Mexiko

Mexiko ist ein echtes Urlaubsparadies: Dank der vielen Traumstrände auf der einen Seite, und der Maya-Ruinen auf der anderen Seite können Weltenbummler in Mexiko eine Mischung aus Natur und Kultur erleben. Auch kulinarisch ist Mexiko vielseitig. Zu den wohl bekanntesten mexikanischen Gerichten zählen Tacos, Quesadillas und Tortillas. Eine weitere beliebte mexikanische Speise ist außerdem die Guacamole, ein Dip aus Avocados. Häufig wird Guacamole als Dip für Tortilla-Chips verwendet, sie kann aber auch als Saucen-Ersatz bei anderen Gerichten dienen. Selbstgemachte Guacamole gibt es neben weiterer authentisch-mexikanischer Küche im Cafe Especial in Deutz. Im Laden Cosita Bonita finden (Hobby)-Köche Produkte aus Mexiko, wie Chilis oder Bohnenmus. Hier gibt es außerdem die wichtigste Zutat für das Cocktail-Rezept dieser kulinarischen Reise: Tequila.

 

Eine kulinarische Reise nach Griechenland für jedermann

In dieser Woche führt die kulinarische Reise nach Griechenland. Das Land von Aristoteles und Vicky Leandros ist bekannt für die Akropolis, Strände, Meer und leckeres Essen. Um ein wenig griechisches Lebensgefühl zu bekommen, müssen Sie gar nicht weit reisen: In Köln gibt es einige Orte, an denen Sie schlemmen können wie in Athen oder auf Kreta. Wer die eigenen vier Wände am liebsten gar nicht verlassen möchte, kann den Cocktailrezept-Tipp ausprobieren und sich damit das griechische Flair nach Hause holen.