Das Seminarprogramm von FORUM BLAU.

Wissen live. Vergnügen inklusive.

Lernen erleben. Mit der FORUM BLAU Akademie.

    Lernen und tiefer eintauchen in verschiedene Wissensgebiete. Mehr wissen über Technik und Digitales? Von den Experten profitieren für die eigene Gesundheit? Workshops zur Persönlichkeitsentwicklung, hochwertige Genussseminare und Freizeitaktivitäten, da ist für jeden etwas dabei.

    Mit FORUM BLAU lernen Sie dazu. Immer fundiert. Und immer: mit Vergnügen.

     

    Bestellen Sie Ihre Tickets über KölnTicket:

    • Online hier auf der Seite, einfach auf den pinken "Ticket" Button klicken
    • Telefonisch unter  0221-2801
    • Persönlich im  DuMont Service Center in der Breite Straße 80-90, 50667 Köln, Shoppingcenter Quincy 
    • ABONNENTEN mit Bonuskarte können wie gewohnt im Bonus Ticketshop bestellen oder telefonisch unter der 0221/280344 

    Bei kostenlosen Veranstaltungen bleibt der Eintritt frei.Beachten Sie dort bitte etwaige Anmeldehinweise. Veranstalter im Sinn des Veranstaltungsgesetze ist die Livekon GmbH.

    Bitte beachten Sie: Für alle Veranstaltungen und Kurse gelten die aktuellen Hygienevorschriften des Landes sowie der jeweiligen Stadt. Im Falle eines geänderten Infektionsgeschehens der COVID19-Pandemie kann die Veranstaltung kurzfristig verschoben bzw. abgesagt werden. 

    Coronabedingt wurden einige Veranstaltungen verschoben, die Tickets behalten ihre Gültigkeit für den Ersatz-Termin. Die Rückabwicklung von abgesagten Veranstaltungen erfolgt über KölnTicket.

    Aktuelle Seminare der Akademie

    Neven DuMont Haus - 58,00€ 

    Verkaufen im Internet - Inserieren auf ebay Kleinanzeigen und Co.

    Im Internet können Sie vieles leicht zu Geld machen: Alte Bücher, CDs oder ausrangierte Kleidung. Mit Apps wie ebay Kleinanzeigen können Sie schnell und einfach Inserate aufgeben. In dieser Schulung zeigen wir Ihnen wie Sie Fotos machen und hochladen, die richtige Kategorie für Ihre alten Schätzchen finden, ob eine Auktion oder ein Festpreis sinnvoll sind, wie Sie mit Interessenten sichere Absprachen treffen und vieles mehr. Bitte bringen Sie Ihr eigenes Smartphone, Tablet oder Laptop mit. 

    Referent Sigurd Benedict

    Beginn: 10.00 Uhr

    Dauer: 3 Stunden

    Ort: Neven DuMont Haus, Amsterdamer Str. 192, 50735 Köln

    Bitte beachten: Maskenpflicht während der gesamten Schulung, Vorlage eines negativen Corona-Tests, Kontaktnachverfolgung (z.B. Corona-App)

    Online - 19,00 € 

    Einführung Microsoft Excel

    Dieses Online-Seminar ist für Einsteiger geeignet, die schnell und unkompliziert Excel-Kenntnisse erwerben möchten. In diesem Seminar werden Sie in die Lage versetzt, sicher mit den wichtigsten Excel-Grundfunktionen umzugehen:
    • Arbeitsmappen öffnen und schließen
    • Einfache Tabellen erstellen, gestalten und drucken
    • Einfache Formeln und Funktionen nutzen

    Technische Voraussetzungen:
    • PC mit Internetzugang
    • mindestens: Lautsprecher oder Kopfhörer; optimal: Headset 
    • Kamera ist nicht notwendig
    • MS Windows und das zum Online Seminar passende Programm (z. B. MS Excel)

    Die Online Seminare werden live durchgeführt. 
    Das Training können Sie an einem Ort Ihrer Wahl absolvieren. Sorgen Sie dabei jedoch für eine ruhige, ungestörte Umgebung.
    Sie erhalten im Anschluss an das Online Seminar alle wichtigen Inhalte kompakt zusammengefasst. So können Sie alles nochmal in Ruhe nachlesen und beim Üben zur Hilfe nehmen.

    Referentin: Heike Mück

    Beginn: 16.00 Uhr

    Dauer: 1,5 Stunden

    Ort: Online

    Online - 15,00 € 

    Online Führung: Romanik in Köln - St. Andreas im Wandel der Zeit

    Die Kirche St. Andreas, deren Geschichte sich bis ins 10. JH. zurückverfolgen lässt, zählt zu den 12 großen romanischen Kirchen Kölns. Die romanische Basilika wurde gotisch ausgebaut und mehrfach verändert. Seit 1947 wirken die Dominikaner dort in der Seelsorge. So ist es nicht verwunderlich, dass sich in der Kirche Kunstschätze aus dem ehemaligen Kloster in der Stolkgasse befinden. Auch die Gebeine des großen Gelehrten Albertus Magnus befinden sich heute in St. Andreas. Zu den Highlights zählen aber auch der Makkabäerschrein und die zeitgenössischen Fenster von Markus Lüpertz, die zwischen 2005 und 2010 in Nord- und Südchor eingebaut wurden. Entdecken Sie die vielen Besonderheiten aus allen Epochen der Kunstgeschichte in diesem Online-Vortrag.

    Referent: Tom Hammes

    Beginn: 15.00 Uhr

    Dauer: 1,5 Stunden

    Ort: Online

     

    Alter Markt - 12,00€ 

    Liebesgeschichten zum Valentinstag - Kölner Sagen und Legenden

    Kreuz und quer geht es durch die Altstadt zu Orten und Denkmälern die im Grunde alle an Liebe und verpasste Gelegenheiten erinnern. Angefangen von Jan & Griet über die Frau des Schneiders und die Heinzelmännchen bis Steinemann und Steinefrau lernen sie Kölner Originale und deren Lieben und Enttäuschungen kennen. Und auch Tünnes und Schäl hatten im Grunde ein Liebesverhältnis: Sie konnten nicht mit und nicht ohne einander auskommen. Die Altstadtführung dauert 90 Minuten.

    Referent: Tom Hammes

    Beginn: 14.00 Uhr

    Dauer: 2 Stunden

    Treffpunkt auf dem Alter Markt am Jan von Werth Denkmal

    Bahnhofsvorplatz - 12,00 € 

    Köln in Anekdoten

    Wer mit offenen Augen durch die Altstadt geht, dem fallen die Zeugnisse und Denkmäler auf, die Generationen von Kölnern in der Innenstadt errichtet haben. Neben den augenfälligen Denkmälern wie z. B. Tünnes und Schäl zählt die Altstadt noch viele weitere Relikte, die vielleicht nicht so markant sind, hinter denen sich jedoch interessante und spannende Geschichten verbergen. Auch vielen Einheimischen sind viele dieser Anekdoten noch nicht bekannt, daher eignet sich diese Führung für alle, die ihr Köln-Wissen komplettieren möchten!

    Treffpunkt: Bahnhofsvorplatz, vor dem Deichmannhaus, 3. Lichtsäule

    Beginn: 15.00 Uhr

    Dauer: 1,5 Stunden

    Veranstalter: FF Stadtführungen

    Studio DuMont - 69,00€ 

    Fotografieren mit der digitalen Kamera

    In dieser Outdoor-Schulung lernen Sie die Grundlagen der Fotografie kennen. Leicht verständlich wird Ihnen erklärt, wie das Zusammenspiel von Blende, Verschlusszeit und ISO zu verstehen ist und was es für Ihre Fotos bedeutet. Viele praktische Übungen, Tipps und Tricks werden Ihr vorhandenes Wissen bereichern. Selbstverständlich ist immer genug Zeit für Ihre Fragen. Zur Teilnahme benötigen Sie eine eigene Kamera mit manuellen Einstellmöglichkeiten. System-, Spiegelreflex- oder Bridgekameras sind ideal.

    Referent: Sigurd Benedict

    Beginn: 10.00 Uhr

    Dauer: 4 Stunden

    Ort: studio dumont

    Online - 12,00€ 

    Krisenhafte Zuspitzung in der Gesellschaft: Zusammenhalt & Spaltung (Online-Vortrag)

    Wir leben seit über einem Jahr in einer Zeit vieler Restriktionen und die „Corona-Krise“ droht zur Dauerkrise zu werden. Seit über einem Jahr leben wir in ungewohnten Spannungsverhältnissen und zeigen gesellschaftlich gesehen sehr unterschiedliche Reaktionen. Das Besondere sind dabei die Polarisierungen: verantwortungslos im Umgang mit anderen oder besonders verantwortlich? Verschwörungstheoretiker oder Mahner? Guter Mensch oder schlechter Mensch? Diese Polarisierungen erinnern an die Diskussionen über Schwangerschaftsabbruch oder Atomkraft: es gibt nur 2 Seiten – gut oder schlecht. Wir diskutieren nicht mehr diskursiv, sondern teilen in Lager ein: wer nicht für uns ist, ist gegen uns. Was sind das für Themen, die uns emotional so aufpeitschen, dass wir kaum mehr in der Lage zu sein scheinen, anderen Meinungen mit Neugier, Interesse und Respekt zuzuhören? Welche psychologischen Mechanismen greifen da?

    Referenten: Christiane Jendrich / Stefan Batte

    Beginn: 19.00 Uhr

    Dauer: 1,5 Stunden

    Ort: Online

    Webinar - 19,00€ 

    Webinar: Gesund leben & heilsam kochen mit Ayurveda

    Im Dialog schlagen Prof. Dr. Dieter Grönemeyer und Volker Mehl die Brücke zwischen ayurvedischer Lebensweise und westlicher Wissenschaft. 
    Die Autoren des neuen  Bestsellers „Heilsam kochen mit Ayurveda“ verraten, was genau hinter den Konzepten der Weltmedizin und des Ayurveda steckt und was zu einer guten, ganzheitlichen und heilsamen Lebensführung gehört. 

    Dabei führen die beiden Experten in ihre gemeinsame Vision für eine ganzheitliche integrativ wirkende Medizin und die Bedeutung der Ernährung für die Gesundheit ein. Sie erklären, wie die jahrtausendealte Heilkunst funktioniert und wie sie uns helfen kann – oft sogar, wenn die Schulmedizin nicht weiter weiß. 

    Zudem erleben Sie Volker Mehl beim Kochen und lernen dabei mehr über die grundlegenden Prinzipien der Ayurveda Ernährungsmedizin.

    Referenten: Prof. Dietrich Grönemeyer / Volker Mehl

    Beginn: 19.00 Uhr

    Dauer: 1,5 Stunden

    Ort: Online

    Online - 9,90€ 

    Gesunde Kommunikation

    Achtsamer Umgang mit sich und anderen. Was ist „gesunde“ Kommunikation? Wozu gesund kommunizieren? Wie funktioniert gesunde Kommunikation? Kommunikation bestimmt unser Leben, wir können nicht „nicht kommunizieren“, wie schon der Wissenschaftler Paul Watzlawick treffend feststellte. Wir haben es jedoch in der Hand, wie wir mit anderen und uns selbst reden. Das „wie“ hat eine direkte Auswirkung auf die Qualität unserer Beziehungen und unsere Gesundheit. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass verbale und nonverbale Kommunikation sogar direkte Auswirkungen auf den Hormonhaushalt haben. Dieser Vortrag möchte Ihre Sinne für bewusste Kommunikation schärfen, neurologische Zusammenhänge aufzeigen und konkrete Anregungen geben, wie Sie durch gesunde Kommunikation Veränderungen bei sich und anderen bewirken können. Werfen Sie einen Blick auf Möglichkeiten der Kommunikation – mal anders.

    Referentin: Ute Ferber

    Beginn: 18.00 Uhr

    Dauer: 1 Stunde

    Ort: Online

    Bahnhofsvorplatz - 12,00 € 

    Köln in Anekdoten

    Wer mit offenen Augen durch die Altstadt geht, dem fallen die Zeugnisse und Denkmäler auf, die Generationen von Kölnern in der Innenstadt errichtet haben. Neben den augenfälligen Denkmälern wie z. B. Tünnes und Schäl zählt die Altstadt noch viele weitere Relikte, die vielleicht nicht so markant sind, hinter denen sich jedoch interessante und spannende Geschichten verbergen. Auch vielen Einheimischen sind viele dieser Anekdoten noch nicht bekannt, daher eignet sich diese Führung für alle, die ihr Köln-Wissen komplettieren möchten!

    Treffpunkt: Bahnhofsvorplatz, vor dem Deichmannhaus, 3. Lichtsäule

    Beginn: 13.00 Uhr

    Dauer: 1,5 Stunden

    Veranstalter: FF Stadtführungen

    Ersatztermin für den 05.06.2021

    Franz-Geuer-Straße am Weltempfänger - 13,00 € 

    Veedel mit allen Sinnen - Ehrenfeld

    Ein unbedeutender Vorort von Köln explodiert in der Zeit der Industrialisierung, wird kurz zur Stadt und 1888 zum Kölner Stadtteil. Seither hat sich wieder viel gewandelt in Ehrenfeld. Der Arbeiter- und Industriecharme ist an vielen Stellen noch zu sehen, mal schnieke instandgesetzt und mal eher morbide. Viele Menschen mit Migrationshintergrund leben im Viertel. Der Stadtteil ist hip und trendig, viele Cafés und Kneipen laden ein, und Wohnquartiere für Jung und Alt sorgen für eine hohe Lebensqualität. 2009 begann man mit dem Bau der zentralen Moschee an der Inneren Kanalstraße. Viele Gründe, den Stadtteil in 90 Minuten zu erkunden. Mit kleinen Wahrnehmungsübungen schärfen wir unsere Sinne.

    Referent: Tom Hammes

    Beginn: 15.00 Uhr

    Dauer: 2 Stunden

    Treffpunkt: U-Bahn Haltestelle Piusstr./Franz-Geuer-Straße am Weltempfänger

    Studio DuMont - 58,00€ 

    Smartphone-Schulung für Einsteiger (Gerät: Android)

    Diese Schulung richtet sich an alle, für die der Umgang mit dem Smartphone Neuland ist. Wie telefoniere ich damit? Wie mache ich Fotos oder wie kann ich Telefonnummern speichern? Welche Einstellungen sollte ich vornehmen? Diese und weitere typische Einsteiger-Fragen werden Ihnen in dieser Smartphone-Schulung speziell für Android-Geräte beantwortet. Gemeinsam erkunden wir Ihr Gerät und versetzen Sie in die Lage, die grundlegenden Anwendungen zu praktizieren. Bitte bringen Sie Ihr eigenes Gerät mit.

    Referent: Sigurd Benedict

    Beginn: 10.00 Uhr

    Dauer: 3 Stunden

    Ort: studio dumont

    Franz-Geuer-Straße am Weltempfänger - 13,00 € 

    Veedel mit allen Sinnen - Ehrenfeld

    Ein unbedeutender Vorort von Köln explodiert in der Zeit der Industrialisierung, wird kurz zur Stadt und 1888 zum Kölner Stadtteil. Seither hat sich wieder viel gewandelt in Ehrenfeld. Der Arbeiter- und Industriecharme ist an vielen Stellen noch zu sehen, mal schnieke instandgesetzt und mal eher morbide. Viele Menschen mit Migrationshintergrund leben im Viertel. Der Stadtteil ist hip und trendig, viele Cafés und Kneipen laden ein, und Wohnquartiere für Jung und Alt sorgen für eine hohe Lebensqualität. 2009 begann man mit dem Bau der zentralen Moschee an der Inneren Kanalstraße. Viele Gründe, den Stadtteil in 90 Minuten zu erkunden. Mit kleinen Wahrnehmungsübungen schärfen wir unsere Sinne.

    Referent: Tom Hammes

    Beginn: 15.00 Uhr

    Dauer: 1,5 Stunden

    Treffpunkt: U-Bahn Haltestelle Piusstr./Franz-Geuer-Straße am Weltempfänger

    Siebengebirge - 33,00 € 

    Geo-Exkursion: Siebengebirge

    Erfahren Sie auf dieser GeoExkursion alles über die Entstehung des Siebengebirges. Vor allem der geologische Aspekt wird hier beleuchtet. Sven von Loga, studierter Geologe, nimmt Sie mit auf eine Entdeckungsreise. Sie werden das Siebengebirge auf eine bisher noch nicht gekannte Weise kennenlernen. Empfohlene Kleidung und Ausrüstung: Festes Schuhwerk (Trekkingschuhe o.ä.), lange Hose, Rucksackverpflegung für die Picknick-Pause.

    Referenten: Sven von Loga

    Beginn: 15.00 Uhr

    Dauer: 4,5 Stunden

    Ort: Siebengebirge

    Online - 65,00 € 

    Online Kundalini-Yoga

    Kundalini Yoga, auch genannt das Königsyoga, wurde Ende der 60er Jahre von Yogi Bhajan aus Nordindien in den Westen gebracht. Es ist verwandt mit anderen Yogaformen wie Hatha-Yoga, ist aber in vielen Übungen dynamischer, weil es sich stark auf das Spüren der eigenen Lebensenergie richtet. Die Atmung hat einen zentralen Stellenwert und wird während aller Übungen bewusst geführt. Meditationen in ihren vielfältigen Varianten schließen als vertiefende Achtsamkeitsübung die Yogastunde ab.

    5 Einheiten à 90 Min.

    Termine: 06.09., 13.09., 20.09., 27.09. und 04.10.2021

    Beginn 9:00 Uhr oder 19:00 Uhr

    Ort: Online

    Verbindliche Anmeldung unter: sabine@gedicke.name

    Köln-Niehl - 20,50 € 

    Rheinkiesel-Exkursion in Köln-Niehl

    Einmal vorausgesetzt, der Pegel des Rheins ist nicht zu stark gestiegen, sodass die Rheinwiesen unter Wasser stehen, dann finden sich am Kölner Rheinufer, aber auch den Rhein entlang Richtung Düsseldorf und darüber hinaus, teils massenhaft Kieselsteine. Klar, der Rhein hat sie dorthin gespült. Aber woher kommen Sie? Warum ist das Rheinufer bei Köln teils 20 m breit mit Kieselsteinen bedeckt, bei Koblenz aber nicht?
    Ein komplexes Problem, das einen Ausflug in die Geologie Deutschlands und in die Erdgeschichte bedarf. Woher kommen welche Gesteine? Wie heißen Sie? Wie bestimmtman sie? Was sind es für Gesteinsarten? Und es gibt für alle Teilnehmer Tipps zur Goldsuche am Rheinufer – denn der Rhein führt auch Gold mit sich.

    Referenten: Sven von Loga

    Beginn: 16.00 Uhr

    Dauer: 2 Stunden

    Ort: Köln-Niehl

    Treffpunkt: Parkplatz „Am Molenkopf 1“, 50735 Köln

    Köln - 20,50 € 

    Steine in der Stadt: Geologische Exkursion in der Kölner City

    Haben Sie sich schon einmal Gedanken gemacht über die Gesteine, aus denen die Kölner Häuser bestehen? Oder mit denen Wege und Straßen gepflastert sind? So ein Gesteinsbrocken in einer Mauer erzählt Ihnen eine ganze Geschichte über die Entstehung des Gesteins in einem Vulkan oder in einem vorzeitlichen Meer. Die Romanischen Kirchen Kölns erzählen Ihnen von der Entstehung des Siebengebirges in einem vulkanischen Inferno vor 25 Millionen Jahren. Und sie geben Zeugnis von gewaltigen Vulkanausbrüchen im Laacher See Gebiet in den letzten hunderttausenden von Jahren. Andere Häuser haben in ihren Fassaden herrliche Fossilien, Zeugen des Lebens in den Meeren Süddeutschlands von 150 Millionen Jahren. Und sie erfahren, was das denn für Tiere waren, deren Reste sich dort überliefert finden und in welchem Lebensraum sie dort einst lebten. Auf einer zweistündigen Exkursion wandern wir durch die Kölner Straßen nahe des Kölner Doms und besuchen viele derartige interessante Stellen.

    Treffpunkt : U-Bahn-Aufgang hinter Kirche Sankt Andreas, Komödienstraße, an der Bäckerei (nur hundert Meter vom Dom)

    Referenten: Sven von Loga

    Beginn: 11.00 Uhr

    Dauer: 2 Stunden

    Ort: Köln-City

    Online - 12,00 € 

    Psychologie im Dialog: Der Magier in uns: Selbstmotivation

    Als Kinder hatten wir sie noch: die unbegrenzten Fähigkeit und diesen Glauben an uns, dass wir die Welt so einrichten könnten „widde widde wie sie mir gefällt“. Wir verfügten über magische Kräfte, zauberten uns Welten und beschworen Szenarien herauf, in denen wir machtvoll und siegreich herrschten. Kein Berg zu hoch, keine Klippe zu steil als dass wir sie nicht bezwingen könnten. Aus schier unerschöpflichen Quellen schöpften wir Kraft und Energie, um uns neuen Abenteuern zu stellen. 
    Wann gingen uns diese Fähigkeiten verloren? Und sind sie wirklich unwiderruflich verloren oder könnten wir es schaffen, den vergangenen Zauber wieder aufleben zu lassen?

    Referenten: Dr. Christiane Jendrich, Prof. Helmut Reuter

    Beginn: 19.00 Uhr

    Dauer: 1,5 Stunden

    Ort: Online

    Melatenfriedhof - 12,00 € 

    Der Melatenfriedhof - AUSVERKAUFT

    Der Friedhof Melaten ist der bekannteste Friedhof der Stadt. Seit über 200 Jahren werden hier Kölner Bürger*innen begraben. Viele von Ihnen waren politisch, kulturell oder gesellschaftlich bedeutsam. Bei dieser Führung entdecken Sie mit unserem Gästeführer einige der wichtigsten Grabstätten. Aber auch für Naturfreunde hat Melaten einiges zu bieten: Hier sind zahlreiche Tier- und Pflanzenarten inmitten der Großstadt heimisch geworden.

    Treffpunkt: Eingang Piusstraße, Ecke Woensamstraße, Trauerhalle

    Beginn: 15.00 Uhr

    Dauer: 2 Stunden

    Veranstalter: FF Stadtführungen

    Ersatztermin für den 22.05.2021

    Köln - 20,50 € 

    Steine in der Stadt: Geologische Exkursion in der Kölner City

    Haben Sie sich schon einmal Gedanken gemacht über die Gesteine, aus denen die Kölner Häuser bestehen? Oder mit denen Wege und Straßen gepflastert sind? So ein Gesteinsbrocken in einer Mauer erzählt Ihnen eine ganze Geschichte über die Entstehung des Gesteins in einem Vulkan oder in einem vorzeitlichen Meer. Die Romanischen Kirchen Kölns erzählen Ihnen von der Entstehung des Siebengebirges in einem vulkanischen Inferno vor 25 Millionen Jahren. Und sie geben Zeugnis von gewaltigen Vulkanausbrüchen im Laacher See Gebiet in den letzten hunderttausenden von Jahren. Andere Häuser haben in ihren Fassaden herrliche Fossilien, Zeugen des Lebens in den Meeren Süddeutschlands von 150 Millionen Jahren. Und sie erfahren, was das denn für Tiere waren, deren Reste sich dort überliefert finden und in welchem Lebensraum sie dort einst lebten. Auf einer zweistündigen Exkursion wandern wir durch die Kölner Straßen nahe des Kölner Doms und besuchen viele derartige interessante Stellen.

    Treffpunkt : U-Bahn-Aufgang hinter Kirche Sankt Andreas, Komödienstraße, an der Bäckerei (nur hundert Meter vom Dom)

    Referenten: Sven von Loga

    Beginn: 15.30 Uhr

    Dauer: 2 Stunden

    Ort: Köln-City

    Melatenfriedhof - 12,00 € 

    Der Melatenfriedhof

    Der Friedhof Melaten ist der bekannteste Friedhof der Stadt. Seit über 200 Jahren werden hier Kölner Bürger*innen begraben. Viele von Ihnen waren politisch, kulturell oder gesellschaftlich bedeutsam. Bei dieser Führung entdecken Sie mit unserem Gästeführer einige der wichtigsten Grabstätten. Aber auch für Naturfreunde hat Melaten einiges zu bieten: Hier sind zahlreiche Tier- und Pflanzenarten inmitten der Großstadt heimisch geworden.

    Treffpunkt: Eingang Piusstraße, Ecke Woensamstraße, Trauerhalle

    Beginn: 13.00 Uhr

    Dauer: 2 Stunden

    Veranstalter: FF Stadtführungen

    Ersatztermin für den 06.06.2021

    Online - 12,00 € 

    Psychologie im Dialog: Die Macht der Gefühle

    Gefühle bestimmen die Farben unseres Alltags - von den warmen und strahlenden über die gedämpften und blassen hin zu den dunkleren Tönen, das ins Schwarz endende Grau und Blau. Gefühle haben längst Eingang gefunden in die psychologische und neurologische Forschung. Sie sind nicht länger schmückendes Beiwerk oder Gegenspieler unserer Vernunft, sondern haben ihre ganz eigene Bedeutung bekommen.  Gefühle haben eine ungeheure Macht über uns, sie lenken unsere Handlungen, beeinflussen unsere Gedanken, „entscheiden“ über unser Leben. Wie gut können wir sie beeinflussen?

    Referenten: Dr. Christiane Jendrich, Prof. Helmut Reuter

    Beginn: 19.00 Uhr

    Dauer: 1,5 Stunden

    Ort: Online

    Lernen Sie unsere Referenten kennen!

    Hier stellen wir Ihnen die Referenten unserer Seminare vor.

    Prof. Ingo Froböse – Fitnesspapst

    Prof. Dr. Ingo Froböse (63) gebürtig aus Unna und überzeugter Kölner, leitet das „Zentrum für Gesundheit“ an der Deutschen Sporthochschule Köln und ist einer der profiliertesten deutschen Fitness- und Gesundheits-Experten. Der mehrmalige deutsche Vizemeister im Sprint über 200 und 400 Meter, Autor zahlreicher Bücher über Fitness, Gesundheit, Ernährung, Stoffwechsel und Schönheit ohne Skalpell und Pillen ist regelmäßig in Fernsehen und Radio präsent und live auf der Bühne, u.a. im „studio dumont“ zu erleben. Er schafft es, komplizierte Vorgänge gut, nachvollziehbar und vor allem humorvoll zu erklären. Seinen Zuhörern schnürt er ein To-do-Paket für ihre Bedürfnisse, das sie zu Hause anwenden können, denn seine Tipps garantieren einen Lebensstil, der gesund ist und vor allem Spaß macht.

    Foto: © Ingo Froböse

    Christiane Jendrich

    Dr. phil. Christiane Jendrich ist Systemische Therapeutin, systemische Kinder- und Jugendlichentherapeutin und Lehrende Therapeutin am „Kölner Institut für Systemische Therapie und Beratung (KIS)“. Sie ist Mitbegründerin der Reihe „Psychologie im Dialog“ im studio dumont und Gründerin des „Institut für Systemische Arbeit Köln“. Sie hält regelmäßig Vorträge und Seminare zu allgemein psychologischen Themen, die den Menschen den Umgang mit einem oft belastenden Alltag erleichtern sollen.

    Foto: © Christiane Jendrich

    Brigitte Röde – macht Gartenträume wahr

    Seit über 30 Jahren plant Brigitte Röde (57) in ihrem Kölner Planungsbüro private Gärten. Ihr Anspruch: Alle Gärten werden auf die persönlichen Wünsche und Anforderungen, an den Standort und die Rahmenbedingungen individuell angepasst. Quasi maßgeschneidert! Dabei sind die oft preisgekrönten Gärten klein oder auch parkartig groß, liegen in der Nähe oder irgendwo in Europa, sind vom Stil her so unterschiedlich wie ihre Besitzer und ihre Grundstücke. Vom Rosengarten bis zum modernen Gräsergarten, vom Landhaus- bis zum Wassergarten: Das Repertoire ist groß. Immer stehen für Röde die Pflanzen im Mittelpunkt und prägen die Atmosphäre des Gartens. Als leidenschaftliche Landschaftsarchitektin und Gärtnerin sucht sie nach dem Optimum und teilt ihr Wissen gern auf Vorträgen oder durch Publikationen. 2019 gründete sie zusammen mit einem Kollegen die Gartenakademie Dycker Feld, die Vortragsreihen, Seminare und Symposien für garteninteressierte Laien und die Fachbranche anbietet.

    Foto: © Manfred Jasmund

    Alexander Bohlander – Faszination Faszien

    Alexander Bohlander (56) ist Experte im Faszien- und Pilates-Training. Seit über 25 Jahren widmet sich der Physiotherapeut, Heilpraktiker und Osteopath erfolgreich der Therapie von Menschen, die Schmerzen und Probleme in ihrem Bewegungsapparat haben. Einer seiner Therapieschwerpunkte ist die Behandlung der Faszien, das faszinierende Ganzkörpernetz des Menschen, quasi das Hemd unter der Haut. Sie sind das verbindende Gewebe aller Muskeln, Sehnen, Knochen und Organe und spielen eine zentrale Rolle für unsere Gesundheit. Bohlander, Autor des „Pilates Lehrbuch“, Dozent an Hochschulen, ist Inhaber und Geschäftsführer der Springs-Gesundheitsstudios, in die auch Patienten kommen, deren gesundheitliche Probleme ursächlich mit den Faszien verbunden sind, die uns im Gleichgewicht halten und ein unerschöpflicher Quell der Heilung sein können, wenn sie weich und flexibel sind.

    Foto: © Alexander Bohlander

    Heike Mück - Trainerin und Coach für Kreativität und Mindset

    In einer Zeit, die von „social distancing“ geprägt ist, liegt Heike Mücks Fokus vor allem auf Trainings rund um das Arbeiten im virtuellen Raum. Als „Online Facilitator“ ist sie speziell für virtuelle Moderation und virtuelles Training ausgebildet. Im Medienhaus DuMont hat Heike Mück bereits  diverse Formate zur Mitarbeiterqualifikation und -weiterentwicklung implementiert und ist regelmäßig als interne Trainerin zu Themen wie Kreativitäts- und Präsentationstechniken im Einsatz. Ihre Stärke liegt vor allem in der Input- und Fragephase von Webinaren.

    Foto: © Heike Mück

    Prof. Gustav Dobos – sanfte Medizin

    Prof. Dr. Gustav Dobos (65) genießt national und international den Ruf, einer der profiliertesten Kenner der wissenschaftsbasierten Naturheilkunde zu sein. Der Internist, Nierenfacharzt und Intensivmediziner, Direktor der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin an den Evangelischen Kliniken Essen-Mitte und Lehrstuhlinhaber an der Universität Duisburg Essen behandelt mit seinem Team seit über 20 Jahren in seinem Krankenhaus Patienten mit Herz-Kreislauf-Beschwerden, chronischen Darmerkrankungen und chronischen Schmerzen. Dobos gibt mit seinem jüngsten Buch „Das gestresste Herz“ den Menschen anhand neuester Forschungsergebnisse zu Lebensstil und Herzgesundheit Anleitung für ein längeres und gutes Leben.

    Foto: © Gustav Dobos

    Prof. Dietrich Grönemeyer – den Menschen als Ganzes im Blick

    Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer (68) ist Mediziner, Radiologe, Rückenexperte, Autor zahlreicher Bücher und gilt als „Vater der Mikrotherapie“. Er leitet das „Grönemeyer Institut für Mikrotherapie“ in Bochum. Grönemeyer plädiert für eine ganzheitliche Medizin unter Einbeziehung von Körper und Seele des Patienten in die Therapie. Er nennt das eine „liebevolle Medizin“. Wenn er im „studio dumont“ die Menschen auffordert, ermuntert und ihnen anschaulich vorführt, was sie ihrem Rücken Gutes tun und wie sie es schaffen können, Schmerzen zu mindern, den Rücken zu stärken und vor allem eine Operation zu vermeiden, dann ist das Anschauungsunterricht par excellence. Er begegnet seinen Zuhörern auf Augenhöhe, denn, so seine Überzeugung, nur wenn Arzt und Patient sich so begegnen, werden optimale Behandlungserfolge erzielt.

    Foto: © Dietrich Grönemeyer

    Ute Ferber - Aktiv Impulse setzen...

    Ute Ferber, Diplom Kauffrau, Heilpraktikerin Psychologin, zertifizierter Stress- und Burnout Prophylaxe Coach, zertifizierte IHK-Trainerin, Systemischer NLP-Coach, Profile Dynamics Beraterin. Persönlichkeitsentwicklung, Mental Movement, Kommunikation und Umgang mit Veränderungsprozessen im privaten wie beruflichen Bereich, im Einzelsetting wie in Gruppen, sind ihre Arbeitsschwerpunkte. Sie ist seit mehreren Jahren selbständige Beraterin, Trainerin und Coach. Zuvor war sie in führender Position in einem international tätigen Unternehmen. www.uteferber.de

    Foto: © Ute Ferber

    Prof. Tilman Allert – Warum wir sind, wie wir sind

    Prof. Dr. Tilman Allert (73)  ist Experte für Soziologie und Sozialpsychologie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt. Mit seinen Büchern „Der deutsche Gruß – Geschichte einer unheilvollen Geste“, „Latte Macchiato – Soziologie der kleinen Dinge“ „Gruß aus der Küche oder „Der Mund ist aufgegangen – Vom Geschmack der Kindheit“ machte der Buchautor Schlagzeilen. Er schreibt zudem für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und die „Neue Züricher Zeitung“. Feinsinnig und humorvoll schafft es Allert, hintergründig zu beleuchten und zu deuten, warum wir randlose Brillen tragen oder eine dunkle kantige Rahmung bevorzugen – na ja, weil Letzteres eben Entschlossenheit und Intellekt vermittelt. Im „studio dumont“ wird er uns vor Augen führen, warum wir Klassentreffen lieben oder auch nicht und dass ein Fußballstadion der Spiegel des realen Lebens ist.

    Foto: © Tilman Allert

    Tom Herrmann – alles Kopfsache

    Tom Herrmann (42) ist Friseur, Stylist, Colorist, Make-up-Artist, Visagist. Die Bandbreite seines Könnens stellt er seit zehn Jahren in seinem Salon in Köln unter Beweis, zusammen mit einer Friseurmeisterin und einem angehenden Friseurmeister. Seine Profession, sein Können und die Leidenschaft für seinen Beruf führen ihn jedes Jahr nach Paris zur Fashion Week, wo er die Looks der kommenden Saison entwickelt. Zudem ist er mit seinen Tipps für einen schönen Kopf und seinen Beautytricks regelmäßig im TV zu sehen. Sowohl in seinem Beruf als auch im Privaten schätzt er klare Ansagen. Er nimmt sich Zeit für seine Kunden, redet mit ihnen, macht sich ein Bild von ihnen, hört ihre Wünsche, denn, so Tom Herrmann: „Die richtige Farbe und die richtige Frisur sind ein Prozess, den Kunde und Friseur gemeinsam erarbeiten müssen“.

    Foto: © Tom Herrmann

    Claudia Quack – Orient meets Kölle

    Nach 20 Jahren bei der Stadtsparkasse Köln und 10 Jahren in der Buchhaltung eines Familienunternehmens verwirklichte Claudia Quack (56) 2012 einen Traum. Der Orient mit seinen vielfältigen Farben und Gerüchen hatte sie schon immer fasziniert und so eröffnete sie den Safran Gewürzbasar, zunächst in Rodenkirchen. In einer einzigartigen Kombination verbindet Claudia Quack den Verkauf von hochwertigen Gewürzen und orientalischem Kunsthandwerk mit informativen Gewürzseminaren zu unterschiedlichen Themen sowie Gin-Tastings und Ritteressen. Seit 2014 lässt sie in ihren wunderschönen Räumlichkeiten am Sürther Markt, zu denen auch ein stilvoller Gewölbekeller gehört, vor allem die Herzen von Frauen höher schlagen, die im Basar in orientalischer Opulenz nicht nur Gewürze, sondern auch Schmuck und Dekoartikel finden.

    Foto: © Claudia Quack

    Oliver Fink – Gärtnermeister

    Gärtnermeister Oliver Fink (51) stammt aus einer Gärtnerfamilie, hat also Pflanzengene schon in seiner DNA. Als Fachmann weiß er aber nicht nur Bescheid, sondern kann sein hochkonzentriertes Pflanzenwissen mühelos auf Semi-Profilevel herunterbrechen. So finden auch Gartenlaien rasch Zugang zur Flora und sehen vor lauter Bäumen trotzdem noch den Garten. Seine GartenBaumschule Becker ist vielen Gartenfreunden in und um Bergisch Gladbach ein Begriff. Und diese verlassen das Pflanzenparadies nur selten ohne „Beute“, denn zu verlockend sind die ansprechenden Präsentationen und die kompetente Beratung durch ein erfahrenes Team.

    Foto: © Oliver Fink

    Mario Neideck - Sommelier

    In den letzten Jahren seiner 24-jährigen aktiven, gastronomischen Laufbahn, sollte Mario Neideck (46) sich noch einmal auf die Schulbank setzen und das angesammelte Wissen in die richtigen Bahnen lenken. Als Sommelier lässt er seine Nase auf Entdeckungsreise gehen und möchte Weinliebhaber auf neue Ideen bringen, fernab von "Großen Gewächsen und den High-End-Chateaus dieser Welt". Die größere Herausforderung besteht für ihn darin, kleine, unbekannte und vor allem bezahlbare Schätzchen zu finden. Diesen Weingütern mit ihren verrückten und authentischen Winzern dahinter verdanke er seinen Spaß, den er in diesem Beruf gewonnen hat. Für ihn gibt es nichts Schöneres, als einen Wein zu platzieren, der nicht auf jeder zweiten Weinkarte zu finden ist.

    Foto: © Mario Neideck

    Sigurd Benedict – digital ist seine Welt

    Sigurd Benedict hat sich als einer der Ersten mit den Fragen und Problemen der Menschen beschäftigt, die nicht mit digitalen Medien aufgewachsen sind und daher Schwierigkeiten im Umgang damit haben. Sein zentrales Anliegen war immer die Heranführung dieser Generationen an die digitalisierte Welt von heute. Angefangen hat er vor fünfzehn Jahren mit Schulungen für Fotografie und Digitalkameras. Es folgten Einführungen zur Bedienung von Computern, Tablets und Smartphones. Aus seinen Erfahrungen hat sich ein außergewöhnliches Lernsystem entwickelt: eine geduldige Art, Hilfsbereitschaft und persönliche Ansprache sowie einfache Erklärungen für komplexe Sachverhalte, basierend auf hoher Fachkompetenz. Sigurd Benedict freut sich immer wieder aufs Neue, sein Wissen zu teilen und zu vermitteln.

    Foto: © Sigurd Benedict

    Sabine Gedicke - Yogalehrerin

    Die gelernte Werbekauffrau und studierte Dipolm-Kauffrau (55) war zunächst als Werbeleiterin tätig, bevor sie ihre eigene kleine Agentur gründete. Nach der Geburt von Zwillingen und eines weiteren Kindes schien die Welt in Ordnung, bis eine Krankheit alles änderte. Yoga praktizierte sie da bereits, begann aber nun, sich intensiver damit zu beschäftigen und startete die erste Ausbildung. Viele Fortbildungen in Deutschland, der Schweiz und Indien folgten. Kundalini Yoga und Yoga Nidra bedeuten für Sabine Gedicke Vitalität und Lebensfreude und haben ihr geholfen, ihren Lebensweg neu zu gestalten. Sie liebt die Kriyas (Übungsreihen) und Meditationen des Kundalini Yogas, die sie dabei unterstützen, fest im Leben zu stehen. Yoga Nidra schenkt ihr die Entspannung auf körperlicher, emotionaler und mentaler Ebene, die für den oft stressigen Alltag nötig ist. An diesem Erfahrungsschatz möchte die Yogalehrerin andere teilhaben lassen und bietet bereits seit 10 Jahren Yoga in ihrem eigenen Studio „Yoga in Wesseling“ an.

    Foto: © Sabine Gedicke

    Oliver Kirchhof – Achtsamkeitstrainer

    Wie kommt ein Maschinenbau-Ingenieur und Betriebswirt dazu, Vorträge zu Themen wie Achtsamkeit und Stressbewältigung halten?  Das Studium fiel Oliver Kirchhof (50) vergleichsweise leicht und war rückblickend nicht wirklich eine bewusste Entscheidung. Es hat eine Weile gebraucht, bis ihm klar wurde, dass ihn Themen wie „Was braucht es für ein erfülltes Leben?“ und „Wie kann der Kontakt zwischen Menschen nährend gestaltet werden?“ viel mehr interessierten. Nun freut er sich, dass für ihn als Coach, Achtsamkeitstrainer und Managementberater der Mensch im Mittelpunkt seiner Arbeit steht. Mit großer Freude teilt er seine Erfahrungen seit 8 Jahren in Vorträgen und Seminaren mit einem breiten Publikum.

    Foto: © Oliver Kirchhof

    Sarah Baensch – Feine Öle für Köln

    Seitdem sie fünf Jahre alt ist, brennt Sarah Baensch für das Thema Öl. Nach ihrem Marketing-Studium entschied sich die 29-jährige Tochter der Gründerfamilie, die Produkte der eigenen Manufaktur in ihre zweite Heimat Köln zu bringen – ganz nach dem Motto „von der Weser an den Rhein“. Heute leitet sie neben dem Kölner Mühlenladen am Friesenwall das Marketing der  Ölmühle Solling , einer familiengeführten Bio-Manufaktur nahe Paderborn. Die Gründerfamilie Baensch begleitet diese Manufaktur seit nunmehr fast 25 Jahren. Seit Juni 2017 gibt es das vollständige Sortiment der Ölmühle Solling auch in der Domstadt, wo Sarah Baensch den Kölnern zeigt, dass Öl sehr viel mehr ist als nur eine Salatzutat.

    Foto: © David Heyer

    Veranstalter im Sinne des Veranstaltungsgesetzes: DuMont LiveKon GmbH I Amsterdamer Str. 192 I 50735 Köln

    Zurück zu den Seminaren